Lieblingsweinstuben und -Restaurants

Hier möchten wir den Gästen unserer Ferienwohnungen und allen anderen  Feriengästen unsere Lieblingsplätze in und um Mainz vorstellen. Es gibt noch viele andere Lieblingsplätze, aber hier sind wir besonders gern.

 

Wenn Sie Gast in Mainz sind oder waren und uns auf Ihren Lieblingsplatz aufmerksam machen wollen, schreiben sie uns und erzählen Sie, was ihn zu Ihrem Lieblingsort macht. Wir werden ihn anschauen und gern in unsere Empfehlungen aufnehmen.

 

Sie sind Winzer, Gastronom oder bieten etwas anderes an (Stadttouren, Tastings, ...) und finden, Sie gehören in jedem Fall auch hier erwähnt? Laden Sie uns ein und lassen Sie uns ins Gespräch kommen. Wir lernen Sie gern kennen.

Weinstube Hottum

Etwas versteckt zwischen Dom und dem Priesterseminar liegt die Weinstube Hottum. Frische regionale Küche und Weine der Region werden seit Jahrzehnten von den Wirtinnen dieser Mainzer Institution auf kleinstem Raum zelebriert. Unprätentiös, mainzerisch und auf hohem Niveau. Einzeltische sind hier, wie in vielen anderen Mainzer Weinstuben Fehlanzeige.

In Mainz sitzt man an langen Tischen zusammen, denn so kommt man viel besser ins Gespräch.

Grebenstr. 3, 55116 Mainz, 06131-223370

Weinhaus Restaurant Hahnenhof

Mit dem Weinhaus Kurfürst ist der Hahnenhof eine der wenigen Weinstuben in der Neustadt. Der Hahnenhof glänzt mit einer ausgezeichneten modernen österreichischen Küche, die hervorragend zu den Weinen der Region passt. Das Wirtsehepaar hat außerdem dem Drang widerstanden, das aus den 60ern stammende Mobiliar dem Zeitgeist anzupassen.

Ein echtes Juwel der Mainzer Gastroszene am Frauenlobplatz in der Mainzer Neustadt.

Wallaustr. 18, 55118 Mainz, 06131-2121150

Weinhaus Kurfürst

Nicht wegzudenken aus der Mainzer Weinstubenszene triift sich hier, wer regionale Weine und hervorragende regionale Küche zu schätzen weiss. Abseits der Touristenpfade in der Neustadt (Kurfürstenstraße) schlägt sich die Weinstube wacker auf hohem Niveau und bleibt seit Jahrzehnten ihrer Linie treu.

Touristischen Schnickschnack sucht man beim Interieur wie auf der Wein- und Speisekarte (Gottseidank) vergeblich.

Kurfürstenstr. 33, 55118 Mainz, 06131-6299539

Ladendorfs Weinhaus

Mainzer Weinstubenfeeling in eleganter, moderner Atmosphäre. Wer neben den bekannten regionalen Weinen auch mal etwas anderes und auch hochpreisigeres probieren möchte, ist hier genau richtig. Klar kann man hier auch nach einem Blick in die Weinkarte bestellen. Ein Erlebnis allerdings, den Chef nach einer Empfehlung zu fragen und sich dann beim Plausch einen Wein fachkundig erklären zu lassen. (Zeit mitbringen :-)

Kleines aber ausreichendes Angebot an Speisen.

Gaustr. 73, 55116 Mainz, 06131-2493609

Weinstube zum Beichtstuhl

Eine der traditionsreichsten Weinstuben in Mainz. Der Legende nach hat der Küster der benachbarten Kirche St. Ignaz seinen Deckel nicht zahlen können und bekam fürderhand auch keinen Schoppen mehr. Also schleppte er den Beichstuhl der Kirche zum Wirt und bezahlte damit seine im Verlauf der Zeit recht ansehnlichen Schulden. Der Beichtstuhl dient heute als Vertäfelung der unteren Gaststube. Muss man gesehen haben.

Nach einem Besitzerwechsel sind die Preise gestiegen, die Qualität der Speisen jedoch nicht. Trotzdem kann man hier sehr ordentlich essen und trinken. Wichtig: Wenn Sie sich einen Wein empfehlen lassen, fragen Sie den Wirt auch nach dem Preis, sonst gibts es am Ende des Abends eine unschöne Überraschung.

Kapuzinerstr. 30, 55116 Mainz, 06131-5538111

Weinstube Rote Kopf

Diese Weinstube findet man nur duch Zufall, so versteckt liegt sie am alten Fischmarkt (und den kennen noch nicht mal alle Mainzer). Auch hier haben nach einen Pächterwechsel die Preise angezogen. Die Weinkarte ist übersichtlicher geworden und Qualität der Speisen noch immer sehr ordentlich.

Rotekopfgasse 4, 55116 Mainz, 06131-231013

Gast Hof Grün - Ein außergewöhnliches Konzept

Ursprünglich war der Gast Hof Grün als Bewohnercafé des genarationenübergreifenden Wohnprojekts der Stadt Mainz, das im darüberliegenden Haus liegt, gedacht. Zwischenzeitlich hat es sich aber zum Treffpunkt der gesamten Neustadt entwickelt und wir kehren hier gern zum Frühstück oder zum Brunch / Mittagstisch ein.

Das Ambiente ist außergewöhnlich entspannt und die Küche überrascht immer wieder mit kreativen vegetarischen und veganen Gerichten. Aber auch Fleischliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Der Service ist regelmäßig TOP.

Wissenwert: Sowohl im Service als auch in der Küche arbeiten psychisch erkrankte Menschen mit Fachkräften zusammen um am Arbeitsleben teilzuhaben und sich beruflich zu qualifizieren.

Leibnistr. 27, 55118 Mainz, 06131-9087600

Don Pacino

Mir blutet das Herz, aber die beste Mainzer Pizzeria liegt leider in Wiesbaden. Das Restaurant ist so typisch italienisch, dass man sich sofort in den Zug setzen und losfahren möchte. Ein Lokal voll mit Italienerinnen und Italienern und man gewinnt den Eindruck, sie sind alle mit dem Wirtsehepaar verwandt. Man sucht sich halt einen Platz, so denn noch einer frei sein sollte und wenn nicht, fragt man jemanden, der gerade mit Tellern oder Gläsern an einem vorbeirauscht - Er oder Sie gehören wahrscheinlich zur Familie.

Pizza oder Pasta? Egal! Alles lecker und frisch, die Pizza kommt aus dem Holzfeuer. Die Weinkarte ist übersichtlich und vollkommen ausreichend.

Und das Schönste nach einem Besuch in Wiesbaden? Der Bus zurück nach Mainz (Linie 6 ab Schwalbacher Straße :-)

Hollerbornstr. 11, 65197 Mainz, 0611-71689770 oder 0172 - 66 64 846

Lieblingswinzer

Weingut Zehnerhof

Direkter gehts nicht. Die Straßenbahn fährt fast bis zur Hautür des Zehnerhofs in Hechtsheim. Seit 1830 bewirtschaftet die  das Weingut in den Gebäuden, in denen früher der Naturalzehnt an die Mainzer Kurfürstbischöfe entrichtet wurde. Diese Nähe zur Innenstadt erleichtert eine ausgiebige Weinprobe ungemein.

Unsere Favoriten sind der Blanc de noir vom Lemberger. Ein "Weisser" aus roten Trauben gekeltert. Auch der Riesling Classic und Riesling S überzeugen uns jedes Jahr wieder.

Grauelstr. 1, 55129 Mainz, 06131-509160

Weingut Mario Venter

Nicht weit von Mainz, nämlich an der Nahe in Weiler bei Monzingen, keltern Mario Venter ud Vater ihre Weine und schaffen dabei Erstaunliches.

Unsere absolten Favoriten:

Spätburgunder und Grauburgunder (beide auch aus dem Holzfaß) und sie alle sind eine Offenbarung!

Und jedes Jahr erwarten wir mit Spannung seinen Sauvignon Blanc. Einen besseren Sauvignon Blanc wie den 2017er und 2018er haben wir selten getrunken und schon gar nicht in diesem Preis-Leistungsverhältnis. Der 2019er hat uns nur fast überzeugt aber der 2020er liegt schon längst in unserem im Keller. Mut wird eben belohnt!

Brunnenstr. 2, 55627 Weiler bei Monzingen, 06754-1440

Wein- und Sektgut Menk

Zwischen Wackernheim und Ingelheim liegt der Aussiedlerhof der Familie Menk. Die Auswahl ist riesig und fast jeder Posten auf der Weinkarte wurde mit einer Kammerpreismünze bedacht. Auf der Weinkarte jede Menge hervorragender Weine. Unsere Lieblingsweine sind der Terra Nova rot trocken oder feinherb, aber auch vom Spätburgunder trocken machen wir gern mal ein Fläschchen auf.

Außerhalb 143, 55218 Ingelheim, 06132-75164

Becker - Das Weingut

Weingut Fleischer - Weingut der Stadt Mainz

Lassen Sie sich nicht verwirren! Das Weingut gehört der Stadt Mainz, die nicht selbst Wein anbaut, sondern das Gut an die Familie Fleischer verpachtet. Die macht vor den Toren von Hechtsheim in modernen Hallen sehr beachtliche Weine.

Wer für besondere Qualität etwas mehr ausgeben kann und will und nicht auf der Suche nach einem günstigen Hausschoppen ist, der wird hier nicht enttäuscht.

Weiß und Rot auf hohem Niveau und für uns das Weingut der Wahl, wenn es etwas Besonderes sein soll.

Rhenhessenstr. 103, 55129 Mainz, 06131-59797